1. Mannschaft – Derbysieg und insgesamt 6 Punkte aus 3 schweren Spielen!

Nüsttal gewinnt das Derby gegen Mackenzell

DJK 1. FC Nüsttal – TSG Mackenzell 2:0

Bericht von Bernhard Roth

Das mit Spannung erwartete Derby gegen Mackenzell hatte endlich wieder einmal eine ganze Reihe von Zuschauern an den Sportplatz in Hofaschenbach gelockt. Das was beide Mannschaften boten, war allerdings nicht die feine Fußballkost. Am Ende zählen die Punkte und die blieben in Nüsttal.

In der 18. Minute ging Nüsttal mit 1 : 0 in Führung. Lasse Thomas hatte sich auf der rechten Seite durchgesetzt und brachte eine genaue Flanke in den Strafraum. Paul Hohmann konnte diese Flanke per Kopf zur umjubelten Führung vollstrecken. Nur 7 Minuten später war es wieder Lasse Thomas der eine Flanke auf die Querlatte von Mackenzell setzte. Danach war es dann eher ein verteiltes Spiel mit wenig Gelegenheiten auf beiden Seiten. Zur Pause blieb es weiter bei der knappen Führung für Nüsttal.

Im 2. Durchgang versuchten die Gäste Druck auszuüben und Nüsttal war oft in die eigene Hälfte gedrängt. Vor dem Tor waren die Angreifer von Mackenzell aber zu harmlos um für wirkliche Gefahr zu sorgen. Interessant wurde das Spiel erst wieder in der Schlußphase. Da hatte Nüsttal gleich mehrere Gelegenheiten den Sack endgültig zuzumachen. Leon Schaub vergab aus kurzer Distanz die beste Möglichkeit. In der Nachspielzeit kam dann das 2 : 0 für Nüsttal durch einen satten 17. Meterschuss von Christian Herbst.

Für Nüsttal spielte: Simon Rübsam, Sebastian Ruppert (Christopher Höhl), Niklas Hartung, Julian Arend, Lasse Thomas (Leon Schaub), Frederik Busse, Christian Aha, Paul Hohmann, Johannes Wenzel, Sven Dankwardt, Alexander Wiegand (Christian Herbst)

 

DJK 1. FC Nüsttal – FSV Germania Fulda 0 : 2

Bericht von Bernhard Roth

Am vergangenen Mittwoch, den 3. Oktober vergab die 1. Fußballmannschaft von Nüsttal die Chance in der Tabelle noch weiter nach vorne zu kommen. Im Heimspiel in Hofaschenbach unterlag die Mannschaft gegen den FSV Germania Fulda mit 0 : 2 Toren. Die Gäste aus Fulda zogen Nüsttal mit ihrer Spielweise den Zahn und waren selbst beim Ausnutzen der Torgelegenheiten sehr effektiv. Nüsttal hingegen lies einige hochkarätige Chancen liegen, bzw. hatte im Abschluss einiges Pech am Stiefel kleben. Ohne Sven Dankwardt, Julian Arend und Johannes Hauke, dafür  aber erstmals mit Jonas Budenz von den A-Junioren musste Nüsttal das Spiel antreten. Hinzu kam noch das mit Johannes Wenzel und Moritz Frohnapfel zwei Spieler gesundheitlich angeschlagen waren, aber mitwirken mussen. Somit waren die Vorzeichen alles andere als günstig.  Mit einem Doppelschlag in der 22. + 27. Minute zogen die Gäste mit 2 : 0 davon. Nüsttal konnte diesen Rückstand bis zum Spielende nicht mehr korrigieren und musste somit als Verlierer den Platz verlssen.

Für Nüsttal spielte: Simon Rübsam, Jonas Budenz, Christopher Höhl, Niklas Hartung,  Lasse Thomas, Leon Schaub (Christian Aha), Frederik Busse,  Paul Hohmann, Johannes Wenzel (Moritz Frohnapfel), Christian Herbst, Sebastian Ruppert (Thomas Aha)

 

DJK 1. FC Nüsttal – RSV Margretenhaun 2 : 1

Bericht von Bernhard Roth

Nur 3 Tage später am Samstag gab es das nächste Spiel für die Mannschaft von Trainer Jens Klinkert. Diesmal waren Johannes Wenzel, Lasse Thomas und Moritz Frohnapfel nicht mit dabei, dafür konnten aber Sven Dankwardt, Johannes Hauke, Julian Arend  und  Markus Roth eingesetzt werden. Gegen den Favoriten aus Margretenhaun zeigte die Mannschaft ein durchaus ansprechende Leistung. Beide Mannschaften hatten viele Abspielfehler zu verzeichnen und agierten oft mit langen Bällen nach vorne. Dabei hatten es die Abwehrreihen realtiv einfach die Angreifer im Schach zu halten. In der 12. Minute hatten die Gäste die erste Gelegenheit, doch der Schuss landete auf dem Tornetz. Nach einem unnötigen Foul gab es in der 29. Min. Freistoß für die Gäste. Der Kapitän von Margretenhaun lies sich diese Gelegenheit nicht entgehen und erzielte mit einem direkt verwandelten Freistoß die 1 : 0 Führung. Nüsttal versuchte gleich eine Antwort zu finden und in der 36. Minute war es einer Einzelleistung von Leon Schaub zu verdanken, dass der Ausgleich viel. Zunächst erlief er einen Rückpass, gewann den Zweikampf gegen den Torwart und schob ins leere Tor ein. Bei diesem Spielstand blieb es bis zur Halbzeitpause.

In der 46. Minute erzielte Nüsttal den Führungstreffer. Wieder erkämpfte sich Leon Schaub auf der Torauslinie den Ball und aus unmögichem Winkel zog er aufs Tor, der Ball prallte an einen Abwehrspieler und von da ins Tor. Nur 4 Minuten später hätte Julian Arend den nächsten Treffer erzielen müssen. Aus 4 Metern kam er ein wenig zu spät an den Ball und zielte über das Tor. Wieder nur 5 später verpaste er eine scharfe Freistoßflanke aus dem Mittelfeld von Markus Roth nur denkbar knapp. Danach hatte Leon Schaub eine weitere Möglichkeit scheiterte aber an einem Abwehrspieler. In dieser Phase hätte Nüsttal den Sack zu machen müssen. In den letzten 15 Minuten drängten die Gäste auf den Ausgleich und Nüsttal hatte ein ums andere mal das Glück des Tüchtigen. Groß war der Jubel bei Nüsttal und groß die Niedergeschlagenheit bei den Gästen die dann auch direkt verschwanden und nicht mehr zum Sportlerheim kamen.

Für Nüsttal spielte: Simon Rübsam, Johannes Hauke (Markus Roth), Christopher Höhl, Jonas Budenz, Paul Hohmann, Niklas Hartung, Julian Arend, Christian Herbst, Sven Dankwardt, Christian Aha (Fredderik Busse), Leon Schaub (Sebastian Ruppert)

 

VORSCHAU 1. Mannschaft am Freitag das erste Mal gegen den SV Aschenberg United!

Freitag, 12.10.2018 – 18.30 Uhr in Hofaschenbach (Kunstrasen)

DJK 1. FC Nüsttal – SV Aschenberg United

Zum Auftakt der Kirmes in Hofaschenbach wurde das für Sonntag, 14.10. angesetzte Heimspiel vorverlegt. Das vierte Heimspiel in Folge bestreitet die 1. Mannschaft daher am Freitag 12. Oktober gegen Aschenberg United. Der Aufsteige hat sich stark in der neuen Liga präsentiert und verfügt mit Oliver Djappa über einen Regionalliga erfahrenen Spielertrainer. Ansonsten ist über die Mannschaft relativ wenig bekannt. In Nüsttal ist man daher sehr gespannt wie diese Mannschaft auftreten wird. Das Spiel findet auf dem Kunstrasenplatz statt und verspricht somit viel Aktion und wahrscheinlich auch einige Tore. Nüsttal geht als Favorit ins Spiel und sollte auch dieser Rolle mit 3 Punkten gerecht werden. Trainer Jens Klinkert kann am Freitag wieder auf Johannes Wenzel, Moritz Frohnapfel, Lasse Thomas zurückgreifen und verfügt somit über eine schlagkräftige Truppe. Die Fans von Nüsttal sollten die guten Leistungen und den guten Tabellenstand mit zahlreichem Besuch am Sportplatz honorieren. Die Mannschaft hat die Unterstützung verdient. Spielbeginn ist um 18.30 Uhr. Für beste Bewirtung ist wie immer gesorgt.