1. Mannschaft – Unentschieden im Starkregen (1:1)

SG Praforst – DJK 1. FC Nüsttal II 1 : 1

Vom Auswärtsspiel in Rückers kehrte die 1. Mannschaft am vergangenen Sonntag mit 1 Punkt im Gepäck zurück. Durch diesen Punkt konnte der 5. Tabellenplatz gehalten werden.

Bei widrigem Wetter, zunächst mit Gegenwind und in der 2. Halbzeit mit seitlichem Gegensturm, litt das Spiel von beiden Mannschaften ganz erheblich. Teilweise regnete es waagrecht und so war es vor allen Dingen in der 2. Halbzeit ein irreguläres Spiel.

Zunächst war die SG Praforst mit einem Kopfball gefährlich, der aber knapp über das Tor ging. Danach hatte Julian Arend die Chance zur Führung für Nüsttal, aber auch er vergab. Dann kam Rückers bei zwei Kontern ziemlich frei durch, doch Torwart Simon Rübsam konnte mit glänzenden Reaktionen einen Rückstand verhindern. Gute Chancen von Nüsttal über Lasse Thomas, Frederik Busse und Julian Arend bleiben leider auch ohne Erfolg. So ging es torlos in die Halbzeitpause.

Nach der Pause versuchte Nüsttal über schnelles Spiel nach vorne zu kommen und kam auch zu Torgelegenheiten. Die Gäste versuchten nun mehrfach diese guten Aktionen mit unfairen Mitteln zu unterbinden. Bei einem Konterngriff der Gastgeber kam der Ball eigentlich recht harmlos auf das Tor, Torwart Simon Rübsam lies den Ball durchrutschen und ein Angreifer drückte den Ball über die Linie zum 1 : 0 für die SG Praforst. Der Jubel der einheimischen Zuschauer beim Oktoberfest war groß. Kurz danach setzte der  angekündigte Sturm und das Unwetter ein.  Trotz dieser Verhältnisse lies der Schiedsrichter das Spiel weiterlaufen. Leider gab es im Rücken des Schiedsrichters eine sehr unschöne Szene eines Spielers der SG Praforst. Mit einer Kopfnuss wurde Nüsttals Johannes Hauke niedergestreckt und musste mit Verdacht auf Gehirnerschütterung ausgewechselt und ins Krankenhaus gebracht werden. Auf diesem Wege die besten Genesungswünsche. Bei dem herschenden Unwetter hatten sich inzwischen alle Zuschauer ins Sportlerheim oder in die geparkten Autors zurückgezogen und so fand das Spiel ohne Zuschauer statt. Nach einem Foul etwa 22 Meter vom Tor von Praforst entfernt gab es Freistoß für Nüsttal. Leon Schaub schoss den Ball knallhart und als Aufsetzter auf das Tor und der Torwart konnte nicht mehr reagieren und so stand es 1 : 1. In der verbleibenden Spielzeit hatte Nüsttal die besseren Möglichkeiten, konnte aber kein Tor mehr erzielen. Am Ende blieb es beim 1 : 1 Unentschieden.

Für Nüsttal spielte: Simon Rübsam, Christopher Höhl, Sebastian Ruppert, Niklas Hartung, Julian Arend, Lasse Thomas, Frederik Busse (Christian Aha), Paul Hohmann, Leon Schaub,  Moritz Frohnapfel (Leon Schaub), Johannes Hauke (Johannes Wenzel), Sven Dankwardt

 

Derby am Freitag, 28.9.2018

17.45 Uhr!!! in Hofaschenbach

DJK 1. FC Nüsttal – TSG Mackenzell

Bereits am Freitag zu einer sehr frühen Uhrzeit (17.45 Uhr) findet in Hofaschenbach das mit Spannung erwartete Derby gegen die TSG Mackenzell statt. Die TSG Mackenzell konnte in der bisherigen Saison noch nicht richtig Fuß fassen, was jedoch für das Derby überhaupt keine Bedeutung hat. Diese Spiele stehen immer unter einem ganz besonderen Stern. Hier wird um jeden Ball gekämpft und nichts freiwillig hergeschenkt. Deshalb darf hier ein TOP-Spiel erwartet werden. Hoffentlich vor einer großen Kulisse, die dem Derby gerecht werden wird. Ein Heimerfolg zur Eröffnung der Kirmes in Silges wäre schön und würde die Stimmung entsprechend verbessern. Direkt bzw. zum Teil paralell findet auf dem Kunstrasenplatz das Spiel der 2. Mannschaft gegen Großenbach/Roßbach II statt. Zwei Derby’s an einem Tag in Hofaschenbach und das an einem Freitag Abend sollten viele Zuschauer auf den Plan rufen. Für beste Bewirtung wird gesorgt sein.

 

Mittwoch, 3.10.2018 – 15 Uhr in Hofaschenbach

DJK 1. FC Nüsttal – SV Germania Fulda

Am Feiertag, 3. Oktober hat die 1. Fußballmannschaft von Nüsttal das nächste Heimspiel. Gegner ist Germania Fulda. Die Gäste mit Ihrem Ex-Trainer Denis Masic startete furios in die Runde und lag zu Beginn an der Tabellenspitze. In der Zwischenzeit wurde das Team von der Realität eingeholt und belegt nach 10 Spieltagen den 12. Tabellenplatz. Nüsttal sollte das Spiel jedoch nicht auf die leichte Schulter nehmen, sonst kann die Mannschaft ganz schnell einen Rückschlag erleiden. Mit einer konzentrierten, geschlossenen Mannschaftsleistung sollte ein Heimerfolg möglich sein. Spielbeginn ist um 15 Uhr. Die Fans sind eingeladen am Feiertag das Spiel am Sportplatz zu besuchen und die Mannschaft lautstark anzufeuern. Für beste Bewirtung ist wie immer gesorgt.