Starker 5:1 Auswärtssieg für die A-Junioren in Künzell

Gruppenliga –  Mit einer geschlossen starken Mannschaftsleistung haben die A-Junioren 5:1 in Künzell gewonnen.

Damit konnte sich das Team des Trainergespann Kevin Muth und Andreas Kapelle eindrucksvoll für die 0:4 Hinspielklatsche revanchieren.

Die Gastgeber der JSG Künzell verlegten sich überraschender Weise  im ersten Durchgang auf dem sehr gut bespielbaren Platz in Künzell auf ein Spiel mit langen Bällen, aber scheiterten immer wieder an der Lufthoheit der Abwehr unserer JSG.

Ein ganz sicher stehender Defensivverbund und ein extrem spielfreudiges Mittelfeld sorgten immer wieder für gute Aktionen auf das Tor der JSG Künzell. Nach einem Eckball konnte diese jedoch in der 15. Minute mit 1:0 in Führung gehen. Hiervon aber vollig unbeeindruckt versuchte das Team weiter mit spielerischen Aktzenten zu glänzen und konnte das Spiel noch vor der Pause mit drei absolut sehenswert herausgespielten Toren drehen.

Im zweiten Durchgang entwickelte sich ein ausgeglichens Spiel, indem zunächst Jonas Hosenfeld mit einen gut gehaltenen Elfmeter den Gästen den Anschlusstreffer verwehrte  und dann Geburtstagskind Jonathan Nüdling mit dem 4:1 für die Entscheidung des Spieles sorgte. Erneut Leon Schaub konnte kurz vor Schluss auf 5:1 erhöhten

Stehen bleibt eine ganz starke spielerische Leistung der gesamten Mannschaft die zu einem hoch verdienten Auswärtssieg geführt hat.

Das nächste Spiel in der Gruppenliga findet am kommenden Samstag, 15. April 2017 um 16.30 Uhr in Fulda gegen den Türkischen SV Fulda statt.

Vorher aber ist am Dienstag, 11. April der Verbandsligist SV Flieden zum Viertelfinale im Regionalpokal zu Gast in Nüsttal. Anpfiff ist um 18.15 Uhr. Die Mannschaft freut sich wie immer auf zahlreiche Unterstützung.

Es spielten:
Jonas Hosenfeld, Paul Hohmann, Max Ruschke, Pascal Ewald, Jonathan Nüdling, Julius Birkenbach, Andreas Roth, Julius Birkenbach, Moritz Frohnapfel, Michael Kajukin, Julian Keidel, Leon Schaub und Frederik Busse.

Tore:
Leon Schaub (2), Elias Mehler (2) und Jonathan Nüdling

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*