E 1 Junioren vorne hui und hinten so lala (3:7 gegen Kegelspiel)

Nach tollem Beginn fällt die Abwehr der E1 Junioren in den entscheideneden 5 Minuten vor der Halbzeit völlig in sich zusammen. Am Ende steht eine herbe 7:3 Niederlage in Soisdorf gegen die JSG Hessisches Kegelspiel.

 

Dabei begann man hervorragend und setze den Gegner in der ersten viertel Stunde mächtig unter Druck. Mit viel Rückenwind für Nüsttal kam der Gegner kaum aus der eigenen Hälfte. Fabian Hohmann erzielte dann nach 10 Minuten das verdiente 1:0 nachdem er einen langen Pass erlief und sich dann gut gegen mehrere Gegner durchsetzte.

Julius Kapelle drückte 5 Minuten später aus kurzer Distanz einen Ball über die Linie.

Doch 5 Minuten vor dem Ende der ersten Halbzeit fingen sich die E-Junioren innerhalb von 5 Minuten 4 Gegentreffer und agierten durch die schnelle Torfolge teilweise völlig konfus. Besonders bitter, der Treffer zum 2:1 des Gegners war nicht klar hinter der Linie erkennbar.

Ein schnelles Tor kurz nach der Halbzeit zum 5:2 schien die Niederlage bereits zu besiegeln.

Doch der bereits in der ersten Hälfte eingewechselte Julius Möller erwischte im Zusammenspiel mit Julius Kapelle und Mobin Jawadi einen guten Tag. Einen schnell in die Spitze vorgetragenen Spielzug vollendete Julius  zum 3:5. Zwei Minuten später hätte der nahezu identische Spielzug durch Mobin Jawadi fast zum Anschlusstreffer geführt und das Spiel nochmal spannend gemacht. Doch der Torwart der Gäste zeigte an diesem Tag bei mehreren Aktionen sein Können und verhinderte schlimmeres.

In den letzten 3 Minuten fing man sich noch 2 Treffer ein. Der Sieg des Gegners war nicht ganz unverdient jedoch um 2 Tore zu hoch.

Nach vorne sah das, wie auch schon gegen Hünfelder Land, sehr ordentlich aus. Defensiv muss die gesamte Mannschaft, inklusive Torwart, aber noch viel lernen, besonders auch bei Standartsituationen. Erneut ein sehr lehrreiches Spiel für Mannschaft und Trainer Christian Landgraf.

 

Aufstellung: Linus Heil, Mara Arend, Henry Rehm, Julian Hofmann, Fabian Hohmann, Julius Kapelle, Mika Wojna, Linus Möller, Mobin Jawadi, Laurens Heil.

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*