C-Junioren 1 mit unnötigem Unentschieden in Rippberg (1:1)

Gruppenliga – Nichts für schwache Nerven war das Spiel der C-Junioren 1 in Eichenzell gegen die JSG Rippberg. Am Ende stand ein denkwürdiges 1:1.

Nicht nur, dass unsere JSG durch einen leichten Fehler die Gäste mit ihrer einzigen Chancen in Hälfte eins die Führung quasi schenkte. Auch auf der anderen Seite hatte unsere JSG Chance um Chance, schaffte es aber nicht, den Ball im Tor unterzubringen.

Das Spielgeschehen ist leicht erklärt. Rippberg ging mit besagtem Tor früh in Führung und war anschließend nur darauf aus, ihr Tor zu verteidigen. Fast über die komplette Spielzeit hatte unsere JSG Ballbesitz und rannte gegen einen Gegner an, der mit 11 Mann in der eigenen Hälfte versuchte, sein Tor zu verteidigen. Trotz des tief stehenden Gegners erspielte sich unsere JSG unzählbare Chancen, davon etliche Zwingende. Doch das Tor wollte einfach nicht fallen. Entweder rettete die Latte, der gegnerische Torwart oder die Schüsse verfehlten knapp das Ziel.

Endgültig kurios wurde das Spiel dann in den letzten Minuten. Erst fiel dann doch noch der hochverdiente Ausgleichstreffer durch Phil Kramer, dann gab der Schiedsrichter einen Handelfmeter. Plötzlich war das Unentschieden in Gefahr, doch Lukas Diegelmann parierte. So blieb es am Ende bei einem denkwürdigen 1:1 Unentschieden.

Auch wenn unsere JSG dieses Spiel hätte gewinnen müssen, bleibt festzuhalten, dass das Team nach fünf Spieltagen auf Platz eins in der Tabelle steht. Und auch die spielerische aber auch kämpferische Einstellung der Spieler waren klasse, sodass man sich nach dem Spiel zwar wahnsinnig über die verlorenen Punkte ärgerte, aber dennoch mit Selbstvertrauen in das nächste Spiel gehen kann.

Nüsttal: Lukas Diegelmann, Max Hofmann, Kilian Kohl, Florian Sondergeld, Yannik Bleuel, Emely Kuhnert, Erik Romstadt, Henning Trapp, Louis Quanz, Phil Kramer, Maurice Kuhnert, Tim Hahner und Lennart Jensen

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*